Notruf

Falls es zum Notfall kommt

 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Digitalisierung der Freiwilligen Feuerwehr Vettweiß

27. 04. 2021

Bis vor kurzem verfügte nur das Feuerwehr Gerätehaus Jakobwüllesheim über einen Internetanschluss, da sich hier die Feuerwehr Einsatz Zentrale befindet. Seit kurzem haben auch die Standorte Vettweiß und Soller im Rahmen des WiFI4you einen Internetanschluss.

Durch die Wehrleitung wurde im Dezember 2020 ein Antrag bei der Verwaltung für einen Internetanschluss für alle Feuerwehrhäuser gestellt, was auch kurzfristig zugesagt wurde. Somit sollen alle Standorte in nächster Zeit einen Internetanschluss haben.

Des Weiteren wurde durch die Verwaltung und die Wehrleitung nach dem Jahreswechsel bei der LEADER-Region Zülpicher Börde ein Antrag auf Förderung eines Kleinprojektes im Rahmen des „Regionalbudgets“ gestellt. Der Wunsch und die Idee war es, alle Löschgruppen weiter technisch auszustatten und die Feuerwehr zukunftsorientiert zu digitalisieren. Erfreulicherweise wurde der Förderantrag für die Feuerwehr Vettweiß bewilligt.

Die wenigsten Löschgruppen verfügen aktuell über einen Beamer. Somit können wir jetzt die Löschgruppen Froitzheim – Ginnick, Kelz, Gladbach – Müddersheim, Disternich – Sievernich mittels Beamer und Leinwand ausstatten. Zusätzlich haben wir einen weiteren transportablen Beamer und eine Leinwand für die Kinder- und Jugendfeuerwehr, sowie für die Brandschutzerziehung angeschafft.

Damit die Führungskräfte zu Versammlungen oder Unterrichten / Ausbildungen nicht immer ihren privaten Laptop mitbringen müssen, haben wir 7 Tabletts im Förderantrag aufgenommen. Somit bekommt jede Löschgruppe ein Tablett, welches für den Unterricht genutzt werden kann. Wenn die Tabletts während der Ausbildung nicht gebraucht werden, sollen diese auf den Löschfahrzeugen verlastet werden. Darauf sollen wichtige Informationen für die Einsatzabwicklung gespeichert werden, wie zum Beispiel Hydrantenpläne u.v.m..

Des Weiteren ist es uns möglich, 8 Monitore inkl. Wandhalterung anzuschaffen. Jeweils ein Monitor kommt in jeden Standort. Bei einem Einsatz ist es den Einsatzkräften möglich, genau zu sehen, wer zum Einsatz kommt und wer nicht, sowie weitere

Einsatzinformationen.

Zudem können wir weitere Fahrzeuge mit einem Navigationsgerät ausstatten. Durch die Alarmierung der jeweiligen Einheit wird die Einsatzadresse direkt auf das Navigationsgerät des Löschfahrzeugs geschickt. Folgende Löschfahrzeuge können wir damit ausstatten: Jakobwüllesheim, Gladbach, Froitzheim und Vettweiß.

Für die Öffentlichkeitsarbeit unserer Pressegruppe oder zur Dokumentation des Einsatzleiters können wir eine Digital Kamera beschaffen, welche auf dem Einsatzleitwagen verlastet ist.

Die Beamer, Monitore und Navigationsgeräte werden extern montiert und elektronisch angeschlossen. Die Gesamtsumme für dieses Projekt beläuft sich auf 19.317,01€. Von dieser Summer werden 15.453,61 € durch das Leader Programm finanziert. Die übrigen 20 %, also 3.863,40 € konnten durch die Gemeinde Vettweiß bereitgestellt werden.

Für die Feuerwehr Vettweiß ist diese Maßnahme ein großer Erfolg.

Alle Informationen zu den Kleinprojekten finden Sie auf der Internetseite der Leader-Region Zülpicher Börde unter folgendem Link: » LEADER-Region Zülpicher Börde gibt Fördermittel für weitere Projekte frei und Kleinprojekte starten - LEADER Region Zülpicher Börde e.V. (zuelpicherboerde.de)

 

Bild zur Meldung: Digitalisierung der Freiwilligen Feuerwehr Vettweiß

Fotoserien


Digitalisierung der Freiwilligen Feuerwehr Vettweiß (27. 04. 2021)